Falknerei

Was ist eigentlich Falknerei?

Dies ist nicht nur das Halten oder das Frei fliegen lassen eines Greifvogels, sondern auch verbunden mit der Jagd. Die Jagd ist die wesentliche Verhaltensweise eines Greifvogels. Die Falknerei ist somit die Kunst, gemeinsam mit dem Greifvogel zu jagen.

Diese Art von Jagd, nennt man Beizjagd. Greifvögel benötigen täglich viel Zeit, d.h. der Falkner muss regelmäßig mit seinen Vögeln arbeiten und sie frei fliegen lassen, um eine intensive Bindung aufzubauen.

Um Falkner zu werden, muss man die Jägerprüfung und die Falknerprüfung bestanden haben.

Die Falknerei funktioniert nur mit ganzem Herzen!

Im Dezember 2016 wurde die Falknerei von der UNESCO in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.